Richtig würzen.

Alternative Würzmethoden

Leider hat seit neusten Erkenntnissen zu viel Salz negative Auswirkungen auf unseren Körper. Daher möchte ich heute die Gelegenheit beim Schopfe packen und Ihnen alternative Würzmethoden aufzeigen.

So verwende ich bei fast allen Gerichten eine Vielzahl an Kräutern, “diese besondere Art des Würzens habe ich mir erlaubt aus meiner Zeit in Italien für mich mitzunehmen”. So benutzt man dort Kräuter wie Basilikum, Dill, Rosmarin, Riesenpetersilie und Rucola frisch und getrocknet als Salzalternativen und wo wir schon einmal in Italien sind… Knoblauch in Maßen gehört dort ebenfalls zu jedem Gericht. Sein intensiver Geschmack peppt einfach Gemüse und Fleisch perfekt auf. Zusätzlich helfen Ihnen folgende Gewürze Ihr Essen auch ohne Salz richtig schmackhaft zu machen. Zum Beispiel die Verwendung von Paprikapulver für Fleisch oder Kurkuma zu Geflügel und Fisch. Und ein Geheimtipp aus dem Land mit der wohl ältesten Bevölkerung: Die Verwendung von traditionell fermentierter Sojasoße (hat nichts mit der hier geläufigen Sojasauce von Kiko…..an und ähnlichen Produkten zu tun) statt unserem Speisesalz. Wenn sie allerdings frische Zutaten mit hohem Eigengeschmack verwenden und diese schonend zubereiten, bleibt der ursprüngliche Geschmack erhalten und man kann das Würzen auf ein Minimum reduzieren. Gleiches gilt übrigens für das Sous Vide garen, mit dieser Methode kann man das Würzen auf einen Bruchteil reduzieren.

Viel Spaß beim Umsetzen der Empfehlungen und ein schönes Wochenende. Herzlichst Ihr René Müller. Bei Fragen und Anregungen können Sie gern mit mir Kontakt aufnehmen unter: topfgefluester@gmail.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.