Zwiebeln richtig schneiden

Auch im Neuen Jahr wird es bei mir wieder um schnelle und praktische Tipps und Kochtechniken gehen, die Ihren Kochalltag erleichtern sollen. In all meinen herzhaften Rezepten ist die Zwiebel nicht weg zu denken, ich möchte sogar sagen, Zwiebeln sind schlichtweg unverzichtbar .

Doch muss man sich leider vorab, dem doch eher lästigen Zwiebeln schneiden zu wenden. Wichtig hierbei ist es unbedingt den Strunk oder Wurzelansatz stehen zu lassen, denn der hält nunmal alles zusammen. Zum Anfang wird die Zwiebel halbiert und dann in dünne Scheiben “angeschnitten”, (nicht durch) und danach mehrmals quer. Übrigens bestimmen sie somit die Größe ihrer Zwiebel-Würfel. Im Anschluss nur noch die Würfeln runter schneiden.

Wenn sie die Zwiebel vorm Schneiden kurz in kaltes Wasser tauchen verringern sie das austreten der “Gase” die beim Einatmen unsere Augen zum Tränen bringen, übrigens hilft ebenso ein scharfes Messer, denn ein scharfes Messer gleitet wie durch Butter, während wir mit einem stumpfen Messer mehr Kraft anwenden müssen und wir dadurch weiter Tränen bringende Gase aus der Zwiebel quetschen!

Aufgeschnittene Zwiebeln sollten nicht all zu lange aufbewahrt werden, da sie in Verbindung mit Sauerstoff einen unangenehmen metallischen Geschmack entwickeln.

In diesem Sinne ein Gesundes neues Jahr. Und viel Freude auch in 2020 beim Ausprobieren der Tipps und Tricks unserer Kolumne.

Herzlichst Ihr René Müller

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.