Raffiniert schneller Apfelkuchen

Zutaten Für eine Springform

  • 125g Butter oder alternativ Magerine

  • 125g Zucker

  • 2 Eier

  • 1 Zitrone

  • 200g Weizenmehl

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 2 EL Milch

  • 0,5 kg Äpfel

  • Puderzucker

Anweisungen

  • Die Butter und den Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgeräte schaumig schlagen. Nach dem die Butter schaumig ist, die Eier einzeln dazu geben und das Ganze zu einer homogenen Masse weiter aufschlagen.
  • Die gewaschene Zitrone mit einer Küchenreibe raspeln. Achten sie dabei darauf, das so wenig wie möglich von der weißen Schale dabei abgerieben wird, da diese zu viele Bitterstoffe enthält. Die Zitronenraspeln geben wir mit zu unserer Eiermasse
  • Jetzt noch das Mehl, das Backpulver und eine Prise Salz zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und alles gemeinsam zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und anschließend in Scheiben schneiden.

    Tipp: Die Schale nicht wegwerfen, diese auf der Heizung trockenen und am Abend einen herrlichen Apfeltee davon kochen.
  • Die Kuchenmasse geben wir nun in eine bereits gefettete Springform. Die Apfelspalten jetzt gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen.
  • Den Rührteig für 40 bis 50 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen. Zum Schluss noch den erkalteten Apfelkuchen mit etwas Puderzucker bestäuben.

Haushaltstipp:

Zu dem versunkenen Apfelkuchen schmeckt hervorragend Schlagsahne. Diese können sie ganz einfach vorbereiten, während der Kuchen im Ofen ist. Mit nur zwei Zutaten kannst du sogar deine Sahne selber machen. (Sahne selber machen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.